Beitrag Fullsize Banner NRZ

Bridgestone und ADAC erweitern Kooperation

Bridgestone ist der neue, offizielle Reifenpartner des ADAC Fahrsicherheits-Zentrums Thüringen. Die sehr zentral in Deutschland gelegene Trainingsanlage ist eine der modernsten und größten in Europa. Damit erweitert das Unternehmen seine bereits seit Jahren bestehende Partnerschaft mit dem ADAC Hessen-Thüringen. Das Fahrsicherheits-Zentrum Thüringen in Nohra bei Weimar bietet auf einer Fläche von 66.000 Quadratmetern sieben Trainingsmodule, auf denen neben SUV/Offroad- auch Pkw-, Motorrad- und Nutzfahrzeug-Sicherheitstrainings durchgeführt werden können. Auf dem Areal könne Bridgestone seine Produktpalette, die unter anderem Reifen für Pkw, 4×4-Fahrzeuge, Motorräder und Lkw umfasst, optimal präsentieren. Vier computergestützte Module mit Wasserhindernissen, Aquaplaningbecken, Gleitflächen oder Dynamikplatte lieferten beste Bedingungen für die Simulation unterschiedlicher Fahrsituationen.

Ein integriertes Event- und Konferenz-Center biete zudem ausreichend Möglichkeiten für Hausmessen, Schulungen oder Produktpräsentationen. Ein weiterer Pluspunkt des Geländes für Bridgestone sei die Energieeffizienz: Es wird zum größten Teil mit erneuerbaren Energien wie z. B. Erdwärme versorgt. Den Strombedarf deckt eine Fotovoltaikanlage, das anfallende Regenwasser wird in einer Zisterne gesammelt und für die Wasserhindernisse und Aquaplaning-Simulationen im Freigelände genutzt. Diese Philosophie passe zur Strategie des Unternehmens, zunehmend in neue, energiesparende Technologien und Produkte zu investieren.

„Mit dieser exklusiven Reifenpartnerschaft für das ADAC Fahrsicherheits-Zentrum in Thüringen werden wir unsere Zusammenarbeit mit dem ADAC weiter intensivieren und gleichzeitig unseren Kunden noch vielfältigere Möglichkeiten bieten, unsere Premiumprodukte hautnah erleben zu können“, erklärt Benoît Raulin, Geschäftsführer der Bridgestone Deutschland GmbH, das Engagement des Unternehmens.

„Wir freuen uns, dass wir mit Bridgestone einen namhaften Reifenhersteller und gleichwertigen Partner für das ADAC Fahrsicherheits-Zentrum Thüringen gewonnen haben“, erklärte Dr. Erhard Oehm, Vorsitzender des ADAC Hessen-Thüringen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.