M.I.G. feiert einjähriges Jubiläum einer neuen Anlage

Mittwoch, 30. September 2009 | 0 Kommentare
 

Ein Unternehmen, das seit nunmehr dreißig Jahren Runderneuerer überall auf der Welt mit Qualitätsprodukten wie Heizschläuchen und Vulkanisationshüllen beliefert, ist die italienische M.I.G.

s.r.l.

(MAE Industria Gomma), die ihren Hauptsitz 2008 in eine neue, fünf Millionen Euro teure Anlage nach Anagni etwa vierzig Kilometer südlich von Rom verlegt hat. Unlängst hat die NEUE REIFENZEITUNG diese größere Anlage mit ihren – gegenüber der vormaligen Produktionsstätte – Standortvorteilen besucht, um sich ein Bild von den Entwicklungen nach einem Jahr zu machen. Dieser Text ist in unserer Beilage "Retreading Special" vom September 2009 erschienen.

Kategorie: Markt, Runderneuerung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *