Continental „interessiert“ an MAG-Angebot für Clairoix-Fabrik

Die Continental AG wolle noch im Laufe dieser Woche eine Antwort auf das Angebot der MAG Group aus den Vereinigten Arabischen Emiraten senden, die das Reifenwerk im französischen Clairoix kaufen will. Der deutsche Reifenhersteller und Automobilzulieferer sei “interessiert”, schreibt Reuters. Die MAG Group mit Sitz in Dubai gehört dem syrischen Millionär Moafaq al-Gaddah, der im Conti-Werk in Clairoix ab dem kommenden Jahr Reifen für den eigenen Vertrieb bauen will. Erst kürzlich hatten sich noch einmal Vertreter der Continental AG, der französischen Regierung, des deutschen und französischen Management sowie der Arbeitnehmer getroffen, um die weiteren Etappen der für Ende dieses Jahres vorgesehenen Schließung der Pkw-Reifenfabrik festzulegen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.