Conti sieht Rausschmiss aus dem Dax nicht ein

Dass das Unternehmen hinsichtlich Marktkapitalisierung die von der Deutschen Börse neu definierten Kriterien für einen Verbleib im Dax nicht mehr genügt, will Continental nicht einsehen. Auch die im Zuge des Übernahmeangebots der Schaeffler-Gruppe angebotenen Aktien seien an der Börse noch frei handelbar. Conti erwarte, dass auch nach einer Übernahme noch genügend Anteile frei handelbar sein werden, um den Kriterien der Deutschen Börse zu genügen, schreibt “Welt Online”. In einer Investorenvereinbarung hatte Schaeffler zugesichert, seine Beteiligung zunächst auf maximal 49,99 Prozent an Conti zu beschränken. Der Dax-Ausschluss Continentals wird am 22. Dezember wirksam.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.