Konzentration aufs Kerngeschäft – Schaeffler veräußert Tochtergesellschaft

Die Schaeffler-Gruppe (Herzogenaurach) hat ihre US-amerikanische Tochtergesellschaft Lacey Manufacturing Inc. (Bridgeport/Connecticut) mit Wirkung zum 31. Oktober 2008 an die Precision Engineered Products Inc. mit Sitz in Attleboro/Massachusetts veräußert. Über den Kaufpreis wurde Vertraulichkeit vereinbart. Als Hersteller von medizintechnischen und chirurgischen Geräten gehöre Lacey nicht zum Kerngeschäft der Schaeffler-Gruppe, die auf Wälz- und Gleitlager, Lineartechnik sowie als Automobilzulieferer auf Komponenten und Systeme für Motor, Getriebe und Fahrwerk spezialisiert sei, heißt es zur Begründung. Lacey entwickelt und produziert demnach mit rund 275 Mitarbeitern Baugruppen und Präzisionsprodukte für die Medizintechnik, wobei für das Jahr 2008 ein Umsatz von ca. 43 Millionen US-Dollar angepeilt wird. Das Unternehmen war 2001 von der Schaeffler-Gruppe im Rahmen der Übernahme der FAG Kugelfischer AG erworben worden. Precision Engineered Products ist ein Hersteller von Präzisionsbauteilen und -komponenten mit Produktionsstätten in den USA, Mexiko sowie China, der mit dem Erwerb von Lacey sein Kerngeschäft weiter ausbauen und stärken wolle.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.