Bridgestone Americas vor weitreichenden Umbenennungen

Bridgestone will die Geschäftseinheiten und Unternehmen in Nordamerika umbenennen. Der Hersteller will damit zeigen, dass auch „Bridgestone Americas und ihre Tochtergesellschaften Teil der globalen Bridgestone-Gruppe“ sind. Wie Mark A. Emkes, Chairman und CEO der Bridgestone Americas Holding, Inc., mitteilt, werde die Marke Firestone in diesem Zusammenhang eine eigene Identität erhalten, falle aber künftig aus den Unternehmensbezeichnungen in Nordamerika weg. So wird aus der Bridgestone Firestone North American Tire, LLC (BFNT) die Bridgestone Americas Tire Operations, LLC (BATO). Gleichzeitig wird aus der Bridgestone Americas Holding, Inc. (BSAH) die Bridgestone Americas, Inc. (BSAM). Diese und andere Namensänderungen werden Anfang des kommenden Jahres umgesetzt und gültig, so der Hersteller in einer Veröffentlichung.

Einzige Ausnahme beim Verschwinden des Namens Firestone aus den Unternehmensbezeichnungen ist die Sparte „Divesified Products“. Ab dem 1. Januar 2009 wird die BFS Diversified Products, LLC (BFDP) in Firestone Diversified Products, LLC (FSDP) umbenannt, wodurch die Bedeutung der Marke Firestone in diesem speziellen Marktsegment unterstrichen wird. Die angekündigten Umbenennungen hätten auf die Produkte der Marke Firestone keinen Einfluss. Gleichzeitig gab die Bridgestone Americas Holding bekannt, dass Christine Karbowiak, derzeit Vice President Community and Corporate Relations, ab dem 1. Januar 2009 als erste Frau im Unternehmen zum Board of Directors gehören werde.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.