Goodyear einer der Hauptsponsoren des neuen VSZ Steinheim

Goodyear als ein führender Reifenhersteller unterstützt als einer der Hauptsponsoren das neue Verkehrssicherheitszentrum (VSZ) Steinheim. Mit dem Engagement möchte das Unternehmen einen Beitrag zu mehr Verkehrssicherheit leisten und gleichzeitig die Transportbranche bei der Einhaltung der neuen EU 13-Berufskraftfahrerrichtlinie 2003/59 unterstützen. Diese sieht für Berufskraftfahrer ein regelmäßiges Fahrsicherheitstraining vor. So müssen ab September 2008 jährlich rund 8.000 Neuerwerber im gewerblichen Personenverkehr und ab September 2009 etwa 70.000 Fahrer im gewerblichen Güterkraftverkehr eine Grundqualifizierung nachweisen. Goodyear trägt dazu bei, dass diese Lehrgänge im VSZ Steinheim durchgeführt werden können.

Das Unternehmen versteht sich nicht nur als Reifenanbieter, sondern auch als Partner für die Transportbranche. Die neueste Generation der Goodyear-Lkw-Reifen mit Max Technology soll den Kunden helfen, die Kosten zu reduzieren. Neben steigenden Spritkosten treiben auch neue Gesetze wie die EU 13-Berufskraftfahrerrichtlinie 2003/59 die Betriebskosten in die Höhe und bedeuten eine zusätzliche Belastung. Fachleute erwarten einen Ausbildungsumfang von mindestens 140 Stunden Unterricht in Theorie und Praxis durch die neue EU-Verordnung. Neben den 8.000 Neuerwerbern im gewerblichen Personenverkehr und etwa 70.000 Fahrern im gewerblichen Güterkraftverkehr werden sich im gewerblichen Personentransport 150.000 Fahrer und im gewerblichen Gütertransport 1.100.000 Fahrer alle fünf Jahre einer Weiterbildung unterziehen müssen.

Bislang reichen die bundesweiten Kapazitäten für diese Anforderungen nicht aus, das VSZ Steinheim wird allerdings einen Teil des Bedarfs decken können. Die Anlage in Steinheim ist so geplant, dass der Verkehrsübungsplatz ausreichend große Übungsbereiche für Lastkraftwagen und Kraftomnibusse haben wird. Auf dem Gelände sind eine Rundstrecke mit den Merkmalen einer Kreis- oder Landstraße, drei Gleitflächen mit teilweise Dynamikplatten, eine Gleitfläche im Gefälle mit Steigung und anschließender Kurve, zwei Kreisflächen mit integrierten Gleitflächen, ein Aquaplaningbecken und ein Offroad-Übungsgelände geplant. Des Weiteren sollen ein Verkehrsübungsplatz, eine Verkehrsfachschule sowie ein Schulungsgebäude entstehen. Highlight des VSZ Steinheim ist ein Tunnel für Rettungsübungen, zum Bergen von Ladung und der Evakuierung von Fahrgästen. Außerdem sind Simulatoren für Seitenwind und Regen sowie eine Schneekanone für das Anfahren auf schneeglatter Fahrbahn vorgesehen.

Das VSZ Steinheim wird damit eines der modernsten Trainings- und Schulungszentren in Europa sein, Fertigstellung und Inbetriebnahme sind für den Spätsommer 2009 geplant. Goodyear wird das Projekt über die nächsten Jahre hinweg unterstützen. Mit dem Engagement in Steinheim will das Unternehmen seinen Anspruch als kompetenter Partner der Transportbranche unterstreichen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.