Einzigartige Lkw-Reifengrößen von Goodyear

Goodyear hat auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover auf seinem Stand fünf neue Reifengrößen vorgestellt, die Fuhrparkbetreibern innovative Transportlösungen bieten und Maßstäbe für die Branche setzen sollen. Darunter befinden sich zwei Niederquerschnittsreifen für die Antriebsachse und drei Anhängerreifen für Trailer mit großen Ladevolumen sowie für andere, spezielle Transportanforderungen. Wobei auf die aktuellen Trends bei Trailern hinzuweisen ist: So hat sich die Verwendung von Scheibenbremsen zunehmend durchgesetzt. Kunden wollen möglichst niedrige Chassis und Trailer für Spezialtransporter mit zwölf Tonnen Achslast bei 80 km/h. Die neuen Reifen: 295/55 R22.5 und 265/55 R19.5 vom Typ Marathon LHD II, 265/70 R17.5 Marathon LPT sowie 275/60 R19.5 und 265/55 R19.5 vom Typ Marathon LHT.

Der Marathon LHD II in 295/55 R22.5 für die Antriebsachse wurde für 4×2- und 6×4-Zugmaschinen mit niedriger Fahrwerkshöhe konzipiert und verfügt über eine Achslastkapazität von 11,6 Tonnen. Gegenüber herkömmlichen Antriebsachsreifen besitzt dieser Reifen einen um 40 Millimeter verringerten Reifendurchmesser. So wird eine innere Ladehöhe von drei Metern bei einer Außenhöhe von vier Metern ermöglicht. Eine Vielzahl von Herstellern habe bereits großes Interesse an dieser innovativen Lösung, so Goodyear.

Der Marathon LHD II der Größe 265/55 R19.5 ist ebenfalls ein Antriebsachsreifen, der entwickelt wurde, um eine möglichst niedrige Ladefläche auf 4×2- und 6×4-Chassis zu erzielen. Diese Reifen werden gewöhnlich für den Transport voluminöser, nicht teilbarer Lasten und bei Kfz-Transportern eingesetzt. Der Durchmesser ist 130 Millimeter geringer als der eines 295/60 R22.5, was eine Ladehöhe von bis zu 3,2 Metern ermöglicht.

Der Marathon LPT der Dimension 265/70 R17.5 ist für den Schwer- und Spezialtransport konzipiert, für den gewöhnlich zahlreiche Reifen mit kleinem Durchmesser eingesetzt werden. Der neue LPT-Reifen (LPT = Low Platform Trailer) ist für Achslasten bis zwölf Tonnen bei 80 km/h geeignet, was für die Durchführung von Spezialtransporten wichtig ist. Gewöhnliche Starrachsen mit Scheibenbremsen erlauben keine extremen Achslasten. Dieser Reifen erfüllt die immer anspruchsvolleren Anforderungen der Anhängerhersteller, die immer öfter Schwingachsen und Trommelbremsen verwenden. Der Marathon LHT Tiefladerreifen bietet darüber hinaus einen hohen Schutz vor Reifenbeschädigungen.

Der zweite Anhängerreifen Marathon LHT in 275/60 R19.5 wurde für Spezialtransporte und Volumenanhänger entwickelt, bei denen ein geringer Reifendurchmesser erforderlich ist. Der Reifen eignet sich für Achslasten bis 10,6 Tonnen und 100 km/h bei Zwillingsbereifung. Er wurde speziell auf die Anforderungen von Scheibenbremsen bei dreiachsigen Anhängern mit vorderer Drehachse, Vielachsanhänger und Aufliegern abgestimmt. Bei 80 km/h beträgt die Achslastkapazität zwölf Tonnen. Der Reifen ist geeignet für Achsen mit Scheibenbremsen und ersetzt 245/70 R17.5 oder 265/70 R17.5 bei Trailern, für die Scheibenbremsen erforderlich sind.

Der Niederquerschnittsreifen Marathon LHT in 265/55 R19.5 bietet sich für Trailer an, die mit normalen Lasten bei zulässiger Höchstgeschwindigkeit und einer möglichst geringen Außenhöhe bei gleichzeitig größtmöglichem Ladevolumen gefahren werden. Er verfügt über einen geringeren Durchmesser als der vergleichbare 245/70 R17.5 und eignet sich besonders für Anhänger mit Scheibenbremsen. Der Reifen ist sowohl im Fern- als auch im Regionalverkehr einsetzbar. Dieser Reifen eignet sich zum Beispiel für Luftfrachtanhänger, Gelenkauflieger und Nordic-24-Meter-Kombinationen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.