Chinesen sichern sich Zugriff auf Naturkautschuk

Die Sinochem International Corporation (Shanghai/China), die zum Staatskonzern Sinochem Corporation gehört, hat für gut 132 Millionen Euro 51 Prozent der Anteile an der in Singapur ansässigen und dort an der Börse gelisteten GMG Global Ltd. übernommen. GMG hat Kautschukplantagen in Kamerun und an der Elfenbeinküste sowie Weiterverarbeitungsanlagen in Indonesien. Sinochem hat erklärt, mit dieser Akquisition das Naturkautschuk-Geschäft stärken und Zugriff auf Ressourcen in Afrika und Kunden in Europa erhalten zu wollen. Hinzuweisen ist natürlich auch darauf, dass China mit einem Anteil von ca. 20 Prozent am weltweiten Kautschukbedarf und einem Produktionsanteil von nur sieben Prozent über ein Missverhältnis verfügt, das dadurch verringert werden kann.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.