Reifenabsatz in Europa schwach, leichte Erholung in Nordamerika

Den Reifenabsatz im europäischen und nordamerikanischen Ersatzgeschäft beschreibt die Deutsche Bank als nach wie vor eher schwach, wenngleich Analysten des Finanzinstitutes für den Juli erste leichte Erholungstendenzen in Nordamerika registriert haben. Während sie für den dortigen Markt in Sachen Pkw-Reifen im Juli mehr oder weniger kaum einen größeren Ausschlag nach oben oder unten und somit also einen bezogen auf den Vorjahresmonat stabilen Absatz beobachtet haben, sollen im gleichen Monat etwa drei Prozent mehr Lkw-Reifen verkauft worden sein als im Juli 2007. Dem mit sieben bzw. drei Prozent bezifferten Absatzminus bei Pkw- und Lkw-Reifen in Europa, soll andererseits ein starkes Wachstum von jeweils über 20 Prozent in solchen sogenannten Emerging Markets wie Brasilien und China gegenüberstehen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.