Weiterer Innovationspreis für CSEasy

Das innovative Rad-Reifen-System CSEasy von Continental Industriereifen und KTS hat einen weiteren Preis gewonnen: den „IQ Innovationspreis Mitteldeutschland 2008 in Silber“. Continental Industrial Tires war zu diesem Wettbewerb zusammen mit seinem Entwicklungspartner KTS Kunststoff Technik Schmölln GmbH im Cluster Chemie/Kunststoffe angetreten. Bereits im Februar dieses Jahres hatte der CSEasy den international hoch angesehenen „Archie“ erhalten, gewählt von den Lesern der Fachpresse für den innerbetrieblichen Transport und den Mitgliedern der Fork Lift Truck Association.

Insgesamt gab es drei Sitzungen, bis die Sieger für den Clusterpreises Chemie/Kunststoffe feststanden. Die Preisverleihungen fanden im Werk der Technischen Dienste Espenhain (TDE) bei Leipzig statt. „Mit Selbstvertrauen und Optimismus haben wir es versucht und werden uns nun auch um den aktuell ausgeschriebenen Innovationspreis Thüringen bewerben“, meint Hans-Jürgen Sauerwald, Prüfstandsleiter bei Continental Industriereifen. Dr.-Ing Wolfgang Markgraf, Geschäftsführer von KTS, bedankte sich in diesem Zusammenhang für die gute Zusammenarbeit mit Continental.

CSEasy ist ein Vollreifen, der sich im Gegensatz zu herkömmlichen Staplerreifen recht einfach austauschen lässt. Lediglich ein Drehmomentschlüssel reicht für den Reifenwechsel. Damit wird der Anwender unabhängig von der sonst notwendigen Reifenpresse, Stillstandzeiten beschränken sich auf ein Minimum. Außerdem sei das System – so der Anbieter – aufgrund des niedrigeren Rollwiderstandes der energiesparsamste Reifen im Markt.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.