Voronezh-Aktionäre erhalten keine Dividende

Amtel-Vredestein wird den Aktionären der Reifenfabriken in Voronezh keine Dividende zahlen. Wie russische Medien berichten, solle der Gewinn aus dem letzten Geschäftsjahr, den die Betreibergesellschaft Amtel Chernozemye erwirtschaftet hat, einbehalten werden. So jedenfalls hat es die Hauptversammlung nun beschlossen. Neben dem Fabrikenkomplex in Voronezh, wo die zweite Fabrik kurz vor Inbetriebnahme der Serienfertigung stehen soll, betreibt der Konzern noch jeweils eine Reifenfabrik in Kirov (Amtel Povolzhye) und im holländischen Enschede (Vredestein).

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.