Druck auf Contis Nfz-Reifensparte wächst

In der letzten Woche hatte Continentals Vorstandsvorsitzender Manfred Wennemer erst erklärt, die Nfz-Reifensparte des Konzerns stehe unter Beobachtung. Jetzt erhöht Finanzchef Alan Hippe in einer Konferenz mit Analysten den Druck auf die kleinste der Continental-Divisionen nochmals und schließt einen Verkauf nicht aus – sofern die anvisierten Margen nicht erreicht werden. Kurzfristig erwartet Hippe solch einen Verkauf allerdings nicht, heißt es bei Thomson Financial.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.