Reifenchecks mit Bridgestone

Die Reifenchecks von Bridgestone sind im Handel und beim Endverbraucher gefragt. Häufig wird den Reifen zu wenig Beachtung geschenkt, sie können unregelmäßigen Abrieb, feine Risse oder verdeckte Schadstellen aufweisen. Auch der Reifendruck sollte regelmäßig überprüft werden. Im Rahmen der weltweiten Sicherheitskampagne „Erst Denken – Dann Lenken“ der Bridgestone Corporation werden auch in diesem Frühjahr Reifenchecks von der Bridgestone Deutschland GmbH durchgeführt. Immer im Umfeld von Partnern im Reifenhandel sind viele Termine in ganz Deutschland vorgesehen. So können Endverbraucher innerhalb von zwei Minuten den Zustand ihrer Reifen erfahren und, falls nötig, gleich auf den nächstgelegenen Fachbetrieb hingewiesen werden.

Der erste Reifencheck fand Mitte März auf einem großen Parkplatz in Alsdorf an der belgischen Grenze statt, direkt gegenüber vom inhabergeführten, großzügig erweiterten Re Da-Reifenfachhandelsbetrieb von Reiner Dahlmann. Viele Autofahrer nahmen die Gelegenheit wahr und ließen Profil, Abriebbild und Reifendruck ihrer Pneus vom Experten des Fachbetriebs sowie von Bridgestone-Mitarbeitern überprüfen. Einigen von ihnen wurde dringend empfohlen, den Reifendruck zu korrigieren oder die Reifen auszutauschen. Außerdem erhielten sie eine Broschüre mit wichtigen Sicherheitshinweisen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.