Contis HSL1 und HSR1: Komfortgewinn für Reisebusse

Die Wochen im März und April gelten als klassische Umbereifungszeit bei Reisebussen. Ob Langstreckeneinsatz oder Mischbetrieb aus Regional- und Fernverkehr – die richtige Reifenwahl hat Auswirkungen auf die Wirtschaftlichkeit des Fuhrparks, die Fahrzeugsicherheit und maßgeblichen Einfluss auf den im Busgeschäft so wichtigen Reisekomfort der Fahrgäste. Continental empfiehlt hier in besonderem Maße die Reifentypen HSL1 und HSR1.

Die Ausstattung moderner Reisebusse steht anderen Verkehrsmitteln unter Komfortaspekten in nichts nach. Einen wichtigen, doch häufig unterschätzten Beitrag zum Reisekomfort in Bussen leistet der Reifen. Dabei trägt er durch Laufruhe und geringe Geräuschentwicklung maßgeblich zum Wohlbefinden der Fahrgäste bei. Bei Fernreisen bietet sich der HSL1 an: Continental sei es gelungen, dessen Abrollverhalten zugunsten einer hohen Laufruhe deutlich zu optimieren, schreibt das Unternehmen. Zusätzlich wird durch die eigens für den HSL1 entwickelte Rillengeometrie ein sehr leises Abrollen und damit ein niedriges Geräuschniveau erzielt. Gutes Lenkverhalten durch hohe Spurtreue wird durch eine Kombination aus dem besonderen Profildesign und einer speziellen Gummimischung erreicht.

Dabei steigert der HSL1 nicht nur den Fahrkomfort: Diese Lösung für erstklassiges Reisen trägt auch zu reduzierten Betriebskosten der Reisebusflotte bei. So sorgen die extrem breite Aufstandsfläche und umlaufenden Rippen für ein gleichmäßiges Abriebbild und damit für eine hohe Laufleistung. Niedriger Kraftstoffverbrauch wird durch die Schulterrille und eine speziell abgestimmte Gummimischung erreicht. Dabei wird der für den niedrigen Verbrauch wichtige kühle Lauf durch die so genannte Base des Zweistoff-Laufstreifens erreicht. Diese reduziert die Laufflächentemperatur. Finanziell außerdem vorteilhaft ist der Verkauf der hochwertigen Karkassen im Anschluss an die Nutzungszeit.

Die Continental-Alternative für den gemischten Einsatz von Reisebussen im Regional- und Fernverkehr heißt HSR1. Der Lenkachsreifen, welcher im Buseinsatz auch als Rundumbereifung geeignet ist, bewährt sich seit Jahren in vielen Flotten. Denn gerade der Regionaleinsatz stellt harte Anforderungen wie Stop and Go, häufige Richtungswechsel und verschiedenste Straßeneigenschaften. Hier ist ein besonders ausgewogener Reifen gefragt. Das Unternehmen beschreibt den HSR1 mit den Schlagworten sicher, ruhig und weiter.

Durch eine besonders flexible Laufflächenmischung und die Verzahnung sei – schreibt der Reifenhersteller – guter Nassgriff bei geringem Abrieb garantiert. Eine aufwendige Lamellen- und Profilkantengestaltung sichert das Lenk- und Bremsverhalten des Fahrzeugs. Auch der HSR1 bietet niedrige Abrollgeräusche und erhöht den Fahrkomfort, auch im gemischten Einsatz. Das für eine hohe Laufleistung und damit wirtschaftlichen Einsatz wichtige gleichmäßige Abriebbild wird durch die verbesserte Druckverteilung in der Bodenaufstandsfläche erreicht. So bleibt der HSR1 länger im Einsatz und senkt damit die Betriebskosten.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.