Michelin will in 5 Jahren 100 Millionen Umweltreifen verkaufen

Obwohl der Markt für Sommerreifen insgesamt leicht rückläufig ist, verfolgt Michelin beim neuen Energy Saver ambitionierte Absatzziele: In den nächsten fünf Jahren will der französische Reifenhersteller europaweit hundert Millionen Reifen vom Typ Energy Saver im Ersatzmarkt und in der Erstausrüstung absetzen. Damit könnte der Umweltreifen das meistverkaufte Produkt des Unternehmens werden.

Michelin ist zuversichtlich, dieses Ziel zu erreichen, denn: Der neue Energy Saver sei der richtige Reifen zur richtigen Zeit, heißt es in einer Unternehmensverlautbarung. Er wurde konsequent auf die Reduktion von Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen sowie lange Haltbarkeit ausgelegt. Damit passe er hervorragend in das gewandelte automobile Umfeld. Außerdem wird er in den Dimensionen von 14 bis 16 Zoll und den Geschwindigkeitsindizes T, H und V für die volumenstärksten Fahrzeugsegmente produziert.

Sein niedriger Kraftstoffverbrauch und die hohe Langlebigkeit sollen den Leichtlaufpneu für umwelt- und kostenbewusste Privatkunden ebenso attraktiv machen wie für Fuhrpark- und Flottenbetreiber. Gleichzeitig leistet er einen wesentlichen Beitrag zur Verringerung der CO2-Emissionen. Laut einer aktuellen Studie, die von der Strategie- und Managementberatung 2hm (Mainz) im Auftrag von Michelin durchgeführt wurde, würden 59 Prozent der Verbraucher gerne ausschließlich Produkte kaufen, die CO2-reduziert oder CO2-neutral sind.

Energy Saver als Erstausrüstungsreifen besonders gefragt

Im Hinblick auf die geplante neue EU-Verordnung ist der neue Michelin-Reifen für die Automobilhersteller besonders attraktiv: Bis 2012 müssen die Hersteller nach dem derzeit vorliegenden Entwurf den CO2-Ausstoß für die gesamte Fahrzeugflotte um durchschnittlich 30 Gramm je Kilometer verringern. Durch den Einsatz des Energy Savers in der Erstausrüstung können die Hersteller jetzt schon einen Teil dieser Vorgabe ohne Mehraufwand realisieren. Peugeot verwendete die Leichtlauf-Pneus als erster Fahrzeughersteller auf den besonders energieeffizienten Modellen des 308. Weitere Fahrzeughersteller setzen den neuen Reifen seit diesem Jahr in der Erstausrüstung ein, er ist bereits für folgende Modelle homologiert: Mercedes-Benz B- und C-Klasse, Volvo C30 Efficiency, S80 und V70, Fiat 500 und Fiorino, Renault Twingo und Clio sowie Toyota Yaris.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.