UBA ruft nach schmaleren Pkw-Reifen und Tempolimit

Dienstag, 26. Februar 2008 | 0 Kommentare
 
Prof. Dr. Andreas Troge ist Präsident des Umweltbundesamtes
Prof. Dr. Andreas Troge ist Präsident des Umweltbundesamtes

Laut der Westfälischen Rundschau hat das Umweltbundesamt (UBA) die Automobilindustrie aufgefordert, Fahrzeuge nur noch mit schmalen Reifen auszustatten. Nach Ansicht des UBA-Präsidenten Prof. Dr.

Andreas Troge könnten auf diese Weise Lärm und Schadstoffe „drastisch reduziert“ werden. Seinen Aussagen zufolge sei dies technisch ohne Probleme möglich, sofern auf den Autobahnen gleichzeitig ein Tempolimit gelte. „Nicht alles, was wir heute machen, ist schon das Beste, was wir tun können“, wird Troge von dem Blatt zitiert.

Wer langsamer fahre, verbrauche schließlich weniger Kraftstoff und helfe dadurch, den Ausstoß von Kohlendioxid zu senken. „Ein Tempolimit hilft, nicht nur, weil es die Zahl der Verkehrstoten und Verletzten senkt, sondern auch, weil sich bei Tempo 120 rund neun Prozent des Kohlendioxidausstoßes aus Pkw einsparen ließen“, soll der UBA-Präsident vorgerechnet haben, der die Verbraucher zugleich aufruft, auf PS-starke Autos zu verzichten. „Brauche ich in der Stadt wirklich einen großen schweren Wagen, der viel verbraucht, oder reicht nicht ein kleineres Fahrzeug, das sich auch besser parken lässt?“, fragt sich Troge.

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *