Pkw-Produktion und -Export weiter auf hohem Niveau

Nach einem schwachen Jahr 2007 zeigt sich der Inlandsmarkt zu Jahresbeginn etwas robuster. Die Pkw-Neuzulassungen lagen im Januar 2008 um nahezu elf Prozent über dem Vorjahresniveau. Zwar ist der Vorjahresvergleich aufgrund der Mehrwertsteuererhöhung zum 1. Januar 2007 positiv überzeichnet, dennoch erreichten die Neuzulassungen mit 220.800 Pkw das zweithöchste Absatzvolumen der letzten fünf Jahre. „Es gibt die Chance für einen günstigeren Jahresverlauf als 2007, wenn die politischen Rahmenbedingungen jetzt rasch und richtig gesetzt werden“, betonte Matthias Wissmann, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA).

Die Auftragseingänge aus dem Inland haben sich im Januar weiter belebt. Nachdem die Order bereits im 4. Quartal des letzten Jahres um 15 Prozent zulegten, verbuchten die Hersteller Anfang dieses Jahres abermals mehr Bestellungen aus dem Inland (plus elf Prozent). Diese Entwicklung in den letzten vier Monaten lässt auf eine weitere Stabilisierung des Inlandsabsatzes hoffen. Die Bestellungen aus dem Ausland übertrafen – trotz des Nachfragebooms Ende letzten Jahres aufgrund vorgezogener Käufe – das Ordervolumen vom Januar 2007 nochmals leicht um ein Prozent.

Die Ausfuhr von Personenkraftwagen blieb auf hohem Niveau. Mit 346.700 Pkw setzten die deutschen Hersteller zwar acht Prozent weniger Fahrzeuge als vor einem Jahr ins Ausland ab, allerdings war der Januar 2007 mit einem Zuwachs von 23 Prozent auch außergewöhnlich stark ausgefallen. Auf dem wichtigen US-Markt konnten die deutschen Hersteller abermals besser als der Gesamtmarkt abschneiden.

Getragen von einem relativ robusten Exportgeschäft und einem sich stabilisierenden Inlandsmarkt konnten die deutschen Automobilhersteller im Januar das bereits sehr hohe Produktionsvolumen des Vorjahres nochmals leicht übertreffen. Im ersten Monat des neuen Jahres wurden mit 480.800 Pkw ein Prozent mehr Fahrzeuge in den deutschen Werken produziert als noch ein Jahr zuvor. Damit erreichten die deutschen Pkw-Hersteller das bislang höchste Fertigungsergebnis in einem Januar.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.