Bald mehr Bridgestone-Reifen aus Thailand

Die Bridgestone Corporation hat bekannt gegeben, die Produktionskapazität für Pkw-Reifen ihres Tochterunternehmens Thai Bridgestone Co. Ltd. am Standort Nong Khae um 6.000 auf rund 36.500 Reifen täglich ausbauen zu wollen. Erreicht werden soll dieses Ziel bis Ende 2010, wobei das Unternehmen dafür etwa zehn Milliarden Yen (gut 64 Millionen Euro) investieren will. Dieser Schritt sei notwendig, um dem erwarteten Nachfragewachstum nach Reifen in Thailand und den Exportmärkten gerecht zu werden, sagt Bridgestone. Im Werk Nong Khae werden demnach radiale Pkw-Reifen – auch aus dem UHP-Segment und für den Wintereinsatz – sowohl für die Erstausrüstung wie für das Ersatzgeschäft produziert. Exportiert werden die vor Ort hergestellten Reifen laut dem Hersteller in andere asiatische Länder ebenso wie nach Europa und Nordamerika.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.