Beitrag Fullsize Banner NRZ

Kumho: Großauftrag von Chrysler, Jahresumsätze

Kumho hat offenbar den Durchbruch auf dem US-amerikanischen Erstausrüstungsmarkt geschafft. Medienberichten zufolge werde Kumho Tire U.S.A., Tochtergesellschaft des koreanischen Reifenherstellers, rund 400.000 Reifen an Chrysler liefern. Dies ist der erste große Erstausrüstungsauftrag, den Kumho sich in Nordamerika sichern kann. Bei den Lieferungen für den 2009er Modell des Dodge Journey gehe es Solus-KH16-Reifen der Größen 225/65 R17 und 225/55 R19 und Geschwindigkeitsindizes H und T. Der Dodge Journey wird in Mexiko gefertigt.

Während einer Händlerkonferenz in Puerto Rico gab Kumho Tire U.S.A. nicht nur diesen Erstausrüstungserfolg bekannt, sondern nannte auch erste Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsjahr. Demnach hatte Kumho im vergangenen Jahr einen weltweiten Umsatz in Höhe von 2,4 Milliarden US-Dollar (1,62 Milliarden Euro), was einer Steigerung von über acht Prozent entspricht. Kumho Tire U.S.A. selbst konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Umsatz in Höhe von 566 Millionen Dollar generieren (381 Millionen Euro), steht also für knapp ein Viertel der konzernweiten Umsätze. Die Prognose sah ursprünglich allerdings Jahresumsätze in Höhe von 610 Millionen Dollar vor. Bis zum Ende dieses Jahres wird Kumho weltweite Produktionskapazitäten von 60 Millionen Reifen haben. Erst im November wurde eine neue Llkw-Reifenfabrik in Vietnam eröffnet und im Laufe dieses Jahres kommt eine weitere Fabrik in China hinzu. 2012 soll die Jahreskapazität den Plänen zufolge bei 93 Millionen Reifen weltweit liegen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.