Kraiburg will neue Standards in Top-Liga setzen

Bei Kraiburg Austria gibt es ab Januar drei neu konzipierte Produktlinien: „K_base“, „K_tech“ und „K_plus“. Der Spezialist für Runderneuerung hat in den vergangenen Monaten sein Mischungssortiment überarbeitet und will damit nun die Standards von morgen setzen. „Ziel der neuen Produktstrategie ist, den Ansprüchen des Marktes sowie den Anforderungen der Kunden mehr denn je gerecht zu werden“, heißt es dazu in einer Veröffentlichung. Oberste Maxime bleibe es, für jeden Einsatz die richtige Profil- bzw. Mischungskombination zu bieten, „und das in noch höherer Qualität“. So verspreche das neue Produktprogramm dem Kunden in allen Bereichen einen klaren Zuwachs an Leistung. Mit der weiteren Diversifizierung der bisherigen Sortimente – der Standardlinie Kraiburg und der Premiumlinie Kraiburg plus – habe Kraiburg nun „seine Laufstreifen für alle Einsatzbereiche optimiert. Und ist ab sofort vor allem auch für den laufleistungsanspruchsvollen Fernverkehr bestmöglicher Partner“.

Allround-Linie „K_base“

Die neue Allroundlinie K_base umfasse rund 40 Profile, die auf jeden Einsatzbereich zugeschnitten seien – ob Straße/Baustelle oder Nah- bzw. Verteilerverkehr – und sich an einer Endlaufleistung bis zu 150.000 Kilometern orientieren. Neben den beiden bewährten Qualitätsmischungen aus dem Kraiburg Standardsortiment, gibt es in der K_base-Linie nun eine dritte, neue Mischung: Bestehend aus 70 Prozent Natur- und 30 Prozent Synthesekautschuk sei sie ideal für permanent wechselnde Einsatzbedingungen. Sie zeige „exzellente Abriebsfestigkeit mit hoher Schnitt- und Ausrissbeständigkeit, was sie im Steinbruch im italienischen Carrara bereits erfolgreich unter Beweis stellt“. Ihre technischen Eigenschaften machten die dritte, neue K_base-Mischung zudem ideal für alle klimatischen Bedingungen.

Technologie-Linie „K_tech“

Mit „wahren inneren Werten“ soll die neue Technologielinie K_tech punkten. Der Fokus der 18 Profile dieses Sortiments liege auf den kritischen Einsatzfeldern Trailer, Serie 60 und Winter. Die 100-prozentige Naturkautschukmischung zeige geringen Rollwiderstand, niedrige Glastemperatur, hohe Schnitt- und Weiterreißbeständigkeit, „und das in einem Leistungsvermögen, das dem Niveau der bisherigen Premiumlinie Kraiburg plus sehr nahe kommt“. K_tech bringe den Partnern von Kraiburg, den Runderneuerungsbetrieben, ein enormes Potenzial an Betriebssicherheit, schreibt das Unternehmen. Eingesetzt auf dem Trailer sei ein K_tech-Profil ideal für geringes Reifenvolumen sowie hohe Achslasten und Betriebstemperaturen verbunden mit Querbeanspruchung. Bei der Serie 60 halte K_tech eingeschränkten Leistungsreserven der Karkassen, geringem Durchmesser, enormen Drehmomenten und oft kritischen Reifendrücken gleichermaßen stand, verspricht der Hersteller. Und für den Winter rüste K_tech perfekt durch eine hohe Profilflexibilität bzw. -verzahnung auch bei tiefsten Temperaturen, dazu durch eine niedrige Erwärmung auf trockener Fahrbahn bei hohen Durchschnittsgeschwindigkeiten.

Dauerläufer-Premiumlinie „K_plus“

Die neue Premiumlinie K_plus sei der neue Kraiburg-Dauerläufer: 13 hochspezialisierte Antriebs- und Winterprofile für alle Lkw und Busse sollen mit herausragender Haftung und Laufleistung überzeugen – ob Fern-, Nah- oder Verteilerverkehr. Tests hätten demnach gezeigt, dass die neue Premiumlinie K_plus je nach Einsatz bis zu 25 Prozent mehr Laufleistung bringe als die bisherige Kraiburg-Hochleistungsmischung „Kplus 30“. Die neu konzipierte Spezial-Synthesekautschukmischung bestehe aus einem 70-prozentigen SBR- und einem 30-prozentigen BR-Anteil, wobei SBR für Styrol-Butadien-Rubber und BR für Butadien-Rubber steht. Die Vorgängermischung bestand zu 100 Prozent aus Naturkautschuk.. Dies mache K_plus zum „Langläufer“ bei allen straßengebundenen Einsätzen mit der primären Anforderung an enorme Abriebsbeständigkeit und hohe Endlaufleistung. Der hohe Anteil an Synthesekautschuk bewirke dabei eine gute Nasshaftung durch eine höhere Energieaufnahme im höher frequenten Bereich, gleichzeitig aber auch ein außergewöhnliches, gutes Laufleistungspotenzial. Ihr für eine Synthesekautschumischung gutes Rollwiderstandsniveau verdankten die K_plus-Profile der Kombination aus SBR und BR.

Alle neuen K_plus-Profile sind auch mit einer K_base- bzw. K_tech-Mischung erhältlich. Die Profile für Trailer- und Serie-60-Reifen werden ausschließlich in der K_tech-Mischung angeboten. „Abhängig von den Anforderungen des Endverbrauchers und den Bedingungen des Einsatzes bieten wir nun eine optimale Profilauswahl in der jeweils adaptierten Mischung, gerade auch für den Fernverkehr“, erläutert Michael Schwämmlein, Leiter Technischer Service, Anlagenbau und Sortimentspolitik bei Kraiburg Austria. „Mit dem Qualitätsniveau unserer drei neuen Produktlinien grenzen wir uns noch stärker als bisher von den Billiganbietern im Runderneuerungssektor ab. Gleichzeitig schließen wir mehr denn je an das Angebot der Neureifenhersteller an und positionieren uns damit eindeutig in der Top-Liga.“ Da die Kunden kompromisslos für jede Anwendung und jeden Einsatz das richtige Profil bekommen, „haben sie mit K_base, K_tech und K_plus in allen Bereichen einen klaren Zuwachs an Leistung“. Dabei blieben sie als Partner von Kraiburg Austria – als einer der wenigen unabhängigen Materialhersteller – weiterhin frei in ihrer Wahl und könnten natürlich auch nach wie vor die bewährten Kraiburg-Heißmischungen ordern. Auf das etablierte Service- und Qualitätspaket der „Retreading Family“ sei also weiterhin Verlass, genauso wie auf das über 60-jährige Mischungs-Know-how des Traditionsunternehmens Kraiburg.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.