Auditierung der „Truck Point“-Händler überarbeitet

Der Schlüssel zur Akquisition neuer Flottenkunden und zur Pflege dauerhaft guter Geschäftsbeziehungen im Nutzfahrzeugsektor ist die Qualität des Service. Weil diesem höchste Bedeutung zukommt, hat Bridgestone Europa das bisherige Verfahren zur Auditierung überarbeitet und auditiert die „Truck Point“-Händler ab 2008 auf neuer Basis. Detailliert werden insgesamt 50 Kriterien bewertet, dazu gehören beispielsweise Serviceleistungen und Servicebereitschaft besonders im Pannenfall, Lagerbestand, Karkassen-Management und Mitarbeiterqualifikation. Die Auditierung hat zum Ziel, Stärken und Schwächen von „Truck Point“-Partnern herauszuarbeiten und Wege zur Optimierung des Service aufzuzeigen.

Bereits 2007 startete ein Pilotprojekt in Großbritannien, in dem das neue Modul in der Praxis getestet wurde. Die britischen „Truck Point“-Partner hätten, teilt Bridgestone mit, die Chance erkannt, die eigenen Serviceleistungen unabhängig zu überprüfen und sie gezielt weiter zu verbessern. Anfang 2008 startet Bridgestone Deutschland mit der Auditierung der Partner von Truck Point – eine Gelegenheit, den Ist-Stand im eigenen Unternehmen zu ermitteln und die Qualität des Service weiter zu steigern.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.