BRV: Reifenmarkt 2007 bricht um 12,5 Prozent ein

Donnerstag, 13. Dezember 2007 | 0 Kommentare
 
Zu oft gähnende Leere in den Verkaufsräumen
Zu oft gähnende Leere in den Verkaufsräumen

„Weder Reifenhersteller noch Reifenfachhandel können – bis auf einige wenige Ausnahmen – mit dem Verlauf des Pkw-Reifenersatzgeschäftes des Jahres 2007 auch nur annähernd zufrieden sein.“ – So fällt das knappe und ernüchternde Fazit des BRV aus, der schon einmal in seinem VIP-Newsletter des ausgehende Jahr 2007 Revue passieren lässt. Hersteller, die behaupteten, ihre Marke sei von der Abverkaufsflaute des Jahres 2007 nicht betroffen „verkennen, dass Lieferungen an den Handel noch keine Abverkäufe an den Endverbraucher darstellen,“ so der BRV weiter.

Nach ersten, sehr vorsichtigen Schätzungen des Verbands, die in den kommenden Wochen möglicherweise noch korrigiert werden müssten, seien in 2007 bundesweit 41,5 Millionen Pkw-Reifen an den Verbraucher verkauft worden. Bei einer Sell-out-Zahl von 47,4 Millionen Stück in 2006 bedeute dies ein Minus von 12,5 Prozent. Die Liefermenge der Industrie an den Handel werde derzeit bei 45,6 Millionen gesehen, sodass – unter Berücksichtigung des Bestandsaufbaus in 2006 (ca.

Schlagwörter:

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *