MRF sperrt Arbeiter unbefristet aus

Der Streit zwischen dem indischen Reifenhersteller MRF Ltd. und der Belegschaft im Reifenwerk in Tiruvottiyur – der Keimzelle des Unternehmens – um die Einhaltung von Produktivitätsstandards geht weiter. Der Spezialist für die Herstellung von Nutzfahrzeugreifen hat heute bereits den dritten Tag in Folge einen Teil der Belegschaft ausgesperrt. MRF beschuldigt die Arbeiter der „Indisziplin“, sie seien „nicht in der Lage, gesetzte Produktivitätsstandards einzuhalten“. Nachdem dieser Zustand nun schon zwei Jahre anhalte, so Koshy Verghese, Vizepräsident und verantwortlich für Marketing, habe man sich Anfang der Woche entschlossen, die betreffenden Arbeiter unbefristet auszusperren. Nun sollen Gespräche zwischen dem Reifenhersteller und den zuständigen Gewerkschaftsvertretern stattfinden. In Tiruvottiyur in der Nähe von Chennai stellt MRF Lkw-, Landwirtschafts- und EM-Reifen her; der Output dort mache rund zehn Prozent der jährlichen Produktion des Unternehmens aus.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.