Continental: Preiserhöhung für Pkw-Sommerreifen in Europa

Continental wird die Preise für Pkw-Sommerreifen im Verkauf an den Handel ab 1. Januar 2008 um durchschnittlich drei Prozent anheben. Grund seien die weiter gestiegenen Kosten für Rohmaterialien wie Stahl, Kautschuke und Erdölderivate sowie höhere Energiekosten. Nach Angaben von Continental-Pressesprecher Alexander Lührs gilt diese Entscheidung europaweit. Der Konzern habe die Preise für Pkw-Sommerreifen ein Jahr lang stabil halten können, müsse den hohen Kostendruck aber nun im „unteren Rahmen des Nötigen“ an die Handelspartner weitergeben. Da die Preisfindung für Reifen im Markt stattfindet und es keine unverbindlichen Richtpreise des Herstellers gibt, gibt Continental über die tatsächlichen Auswirkungen für Autofahrer keine Prognose ab.

Neben den höheren Aufwendungen für Materialien und Energie ist auch der steigende Forschungs- und Entwicklungsaufwand für den führenden deutschen Reifenhersteller ein Grund zur Preisanpassung. „Wir haben durch diese Entwicklungsarbeiten beispielsweise die Bremswege auf trockener und nasser Straße weiter verkürzen können“, erläutert Lührs den Nutzen für die Autofahrer. „Gleichzeitig ist die Laufleistung einiger Produkte deutlich, teilweise um mehr als zehn Prozent, gestiegen. Ohne einen hohen Forschungs- und Entwicklungsaufwand sowie qualitativ hochwertige Fertigung wäre das nicht möglich gewesen.“

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.