Essen Motor Show: „40 Jahre automobile Leidenschaft“

Die Essen Motor Show feiert Jubiläum: 2007 geht sie zum 40. Mal in der Messe Essen an den Start: Ab heute – nachdem gestern bereits Fachbesucher und Presse Einlass fanden – bis zum 9. Dezember ist die Weltmesse für Automobile, Tuning, Motorsport und Classics wieder der Treffpunkt automobiler Leidenschaft. Im Jahre 2006 hatte die Essen Motor Show die Anzahl der Besucher gegenüber dem Vorjahr von 361.200 auf 394.700 steigern können. Zum runden Geburtstag setzt die besucherstärkste jährliche Automobilmesse in Deutschland mit insgesamt 560 Ausstellern aus 26 Ländern neue Akzente. Frische Ideen dürften für noch mehr Drive der weltweit vielleicht vielseitigsten Automobilmesse sorgen. Ein Highlight ist sicherlich auch die spektakuläre „BFGoodrich Victory Tour“, die durch fünf europäische Metropolen führt und in Essen – auf dem Außengelände vor dem Eingang Messehaus Ost – anlässlich der Motor Show Station macht.

Eine modifizierte thematische Gliederung der einzelnen Angebotsgruppen garantiert schnelle Orientierung für die Besucher und ermöglicht es den Ausstellern, gezielt ihre Besucher-Zielgruppen zu erreichen. So bildet die Halle 3 die Plattform für Fahrzeughersteller, die ihre Neuheiten vorstellen – vom Klein- bis zum Supersportwagen. Ausstellungsschwerpunkte in den Hallen 1 und 2 bilden Erstausrüster und die Bereiche Reifen, Felgen, Fahrwerk und Zubehör. Mit dabei unter anderem aus der Reifenbranche BFGoodrich/Michelin, Continental, Dunlop, Falken, GDHS, die Initiative PRO Winterreifen, Hankook, Kumho, Marangoni, Syron, Toyo, tyre24 und Vredestein.

Gleich acht Hallen (4, 5, 7, 8, 9, 10, 11, 12) stehen unter dem Motto „Tuning und Zubehör“. Die größte Tuningshow der Welt ist prall gefüllt mit dem Weltmarktangebot für mehr automobile Individualität und Sportlichkeit. Mitglieder des Verbandes Deutscher Automobil Tuner stellen sich wieder im edlen Ambiente des „Tuning-Salon“ in den Hallen 10 und 11 vor.

Am angestammten Platz in Halle 6 sowie den Obergeschoss-Hallen (6.1, 8.1, 9.1) stehen edle antike Autoraritäten und Youngtimer sowie ein breites Angebot an Oldtimer-Ersatzteilen und -Zubehör im Mittelpunkt. „80 Jahre 1000 Miglia“ ist Thema einer Sonderpräsentation zur Historie des erstmals 1927 durchgeführten Langstrecken-Straßenrennens.

Action, Party und Skurriles verspricht das neue Konzept für die Halle 1 A: Aus dem „Show-Center“ wird der „Essen Showground“ – eine automobile Partyzone. Hier tanzen nicht nur die Lowrider. Bei Car-Cruizer-Wettbewerben werden die außergewöhnlichsten privaten Fahrzeuge prämiert. Ebenfalls im Rampenlicht: Dragster, Showcars und Showbikes, Art- und Sound-Cars sowie die schönsten Edelbikes des Bikertreffens 2007 in Daytona. Diverse Events runden das Programm ab.

Das Hauptsonderschauthema „40 Jahre internationaler Automobil-Rennsport“ wird in Halle 7 präsentiert. Analog zu der bisherigen 40jährigen Laufzeit der Messe werden Rennsportfahrzeuge gezeigt, die in den letzten vier Jahrzehnten für Furore gesorgt haben. Sie schrieben Automobilgeschichte in den Kategorien Formel 1, Sportwagen, Tourenwagen, CanAM und Indy. Noch mehr Aufmerksamkeit widmet die Messe Essen 2007 dem Thema Motorsport durch die „Motor Sport Meile“ in der Galeria, in der im letzten Jahr auch noch Yokohama platziert war und die jetzt erweitert wurde. Unternehmen, Motorsport-Verbände und Rennveranstalter sollen die Galeria zu einem Treffpunkt für Fans und Aktive machen. Besonderes Highlight ist hier das neue „Motorsport Innovations Forum“, in dem technische Neuentwicklungen für den Rennsport vorgestellt werden.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.