Mit dem Mini-Abdrücker HL1001D das Rad von der Nabe drücken

Räder von Lkw, Zugmaschinen und Aufliegern sitzen fest, und das ist auch gut so! Aber wenn eine Demontage nötig ist, lassen sie sich dann häufig nicht lösen. Vor allem kleine Räder mit den Felgengrößen 17,5 und 19,5 Zoll widersetzen sich häufig jedem Versuch der Demontage. Aluminiumfelgen scheinen geradezu mit der Nabe zu verwachsen. Folge: Das Rad muss dann mit Gewalt (oder mit einem Abdrücker zwischen den Rädern) von der Nabe gedrückt werden. Das kann Schwerstarbeit sein, die kaum noch von einer Person allein zu bewerkstelligen ist. Die neue hydraulische Mini-Presse HL1001D soll diese Arbeit der vielen Monteure, die täglich Räder von Lkw, Zugmaschinen oder Aufliegern demontieren müssen, erleichtern helfen. Außerdem bringe der Einsatz der Mini-Presse HL1001D einen erheblichen Zeitgewinn, verspricht der Vertreiber des Gerätes PMI (Roosendaal/Niederlande).

Die Mini-Presse HL1001D passt mit einer Länge von neun Zentimetern fast immer zwischen Fahrgestell und Felge. Ist der Raum zwischen dem Fahrgestell und der Felge größer, lasse sich – heißt es – die Länge des Mini-Abdrückers mit Hilfe von ineinander passenden Aufsatzstücken von 2,5, 5 und 7,5 Zentimeter sowie einem Endaufsatz aus Stahl von einem Zentimeter verlängern. Als Option ist ein Aufsatz aus Stahl von 9,5 Zentimeter mit einer um drei Zentimeter herausdrehbaren Schraubspindel lieferbar. Der Freiraum, der noch übrig bleibt, wenn der Mini-Abdrücker zwischen Fahrgestell und Felge positioniert wird, lässt sich mit der Hublänge von 3,8 Zentimeter des Zylinders überbrücken, während nur wenige Millimeter notwendig sind, um das Rad von der Nabe zu drücken.

Die HL1001D hat eine Leistung von zehn Tonnen. Eine solche Kraft erfordert eine gut kontrollierte Bedienung. Deshalb sollte vorzugsweise eine hydraulische Handpumpe verwendet werden. Empfehlung: die Montage zweier gegenüber liegender Radmuttern mit mindestens fünf Umdrehungen auf der Schraube, um zu verhindern, dass das Rad wegkatapultiert wird.

Die Mini-Presse bietet sich nicht nur für Werkstätten an, sondern auch für Pannenhilfewagen. Die HL1001D wird in einem Kunststoffkoffer geliefert. Die hydraulische Handpumpe und der Hochdruckschlauch mit Kupplung sind gesondert erhältlich.

PMI ist ein im Jahre 1987 gegründetes selbstständiges Handelsunternehmen, das in der Räder- und Reifenbranche wurzelt. PMI bringt Werkzeug und Geräte auf den Markt, mit denen sich unterwegs und zu Hause Räder und Reifen von Nutzfahrzeugen, Traktoren und landwirtschaftlichen Fahrzeugen sowie Erdbewegungsmaschinen montieren und demontieren lassen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.