Altreifen illegal in Naturschutzgebiet entsorgt

Unbekannte Täter haben in Hohennauen bei Parey 62 Autoreifen auf dem Gelände einer Agrargenossenschaft illegal entsorgt, berichtet die Märkische Allgemeine. Die aufgefundenen Reifen seien alle an der Seite aufgeschnitten gewesen, weswegen vermutet wird, dass man sie dadurch möglichst unkompliziert von den Rädern trennen wollte, um diese separat als Schrott verkaufen zu können. Der Platz, wo die Altreifen entdeckt wurden, soll sich zudem in einem Naturschutzgebiet befinden, weshalb die zuständige Kreisverwaltung nun umso mehr Interesse daran hat, den oder die Täter zu ermitteln. Denn da es sich um so genannten „herrenlosen Müll“ handelt, muss die Behörde für dessen Beseitigung sorgen. Die dadurch entstehenden Kosten wird man sich bei dem Verursacher – sollte er denn ermittelt werden können – natürlich wiederholen, wobei dem Übertäter gleichzeitig noch eine Ordnungsstrafe droht.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.