Conti zuversichtlich für EU-Entscheidung zu VDO

Zuversichtlich zeigt sich der Automobilzulieferer Continental für die bevorstehende Entscheidung der EU-Kommission zur Übernahme von Siemens VDO. „Die Frage ist nicht ob, sondern wann das Okay kommt“, sagte Finanzvorstand Dr. Alan Hippe. „Eine Kapitalerhöhung durchzuführen ohne Vertrauen auf eine Genehmigung der EU wäre ja auch geradezu fahrlässig gewesen.“ Continental hatte kürzlich im Eilverfahren sein Grundkapital um zehn Prozent erhöht und dabei 1,48 Milliarden Euro für den VDO-Kauf eingesammelt. Bisher sei aber nicht abzusehen, ob die EU-Kommission bereits am 15. November abschließend entscheiden werde. Die Kommission hatte angekündigt, die wettbewerbsrechtliche Prüfung der Übernahme an jenem Tag abschließen zu wollen. Die Brüsseler Behörde kann die Frist aber verlängern, wenn sie weiteren Klärungsbedarf sieht. Conti gehe aber weiter davon aus, die VDO-Übernahme bis Jahresende abschließen zu können, sagte Hippe.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.