Nachtreten wegen F1-Reifenwahl Bridgestones in Brasilien

Freitag, 2. November 2007 | 0 Kommentare
 

Vor dem Formel-1-Rennen in Brasilien hatten Teams und Fahrer teilweise Bedenken wegen der von Bridgestone zur Verfügung gestellten weichen Gummimischung geäußert. Und im Rennen hatten auch tatsächlich alle Teams Probleme mit diesem Reifentyp, allerdings ist wohl keiner benachteiligt worden. Jetzt tritt Renault-Chefingenieur Pat Symonds nach und findet – so nachzulesen bei Motorsport Total – die Reifenentscheidung Bridgestones „sehr verwunderlich“.

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte lösen Sie folgende Aufgabe: *