Preis für „Best Safety Innovation” von Bridgestone gesponsert

Am Rande der IAA in Frankfurt hat das Magazin Interior Motives am 12. September ihre in neun Kategorien ausgelobten Design Awards 2007 für Studenten vergeben. Zusätzlich wird noch ein Gesamtsieger gekürt, der dann den mit 5.000 US-Dollar dotierten Titel „Student Designer of the Year“ tragen darf. In der Kategorie „Best Safety Innovation”, wo es um ein Preisgeld von 500 Dollar ging, hat sich der Reifenhersteller Bridgestone in diesem Jahr zum zweiten Mal in Folge als Sponsor der Auszeichnung engagiert. Ganz vorn bezüglich der Innovationen im Bereich Sicherheit lagen diesmal die Studenten Jaesang Lee, Yong-Won Lee und Jun-Hyung Park von der Hongik-Universität in Korea mit einem „Uno“ getauften futuristischen Nissan-Transporter. Der Clou: Eigentlich verbirgt sich dahinter eine Art Mobilitätskonzept, da in dem Fahrzeug kleine Einsitzer mitgeführt werden, mit denen sich die Insassen des Großraumtransporters nach dessen Annäherung an die jeweiligen Bestimmungsorte dann individuell weiterbewegen können.

„Ich bin überzeugt, dass die Gewinner dieses prestigeträchtigen Awards von dem damit verbundenen öffentlichen Interesse profitieren werden. Diese Auszeichnung wird ihnen sicher bei der Suche nach einer Anstellung helfen, wo sich ihr zweifellos vorhandenes Talent am besten entfalten kann“, so Dr. Rainer Schieben, Geschäftsführer von Bridgestone Deutschland, anlässlich der Preisverleihung in Frankfurt. „Junge Designer haben eine große Bedeutung für unseren Industriezweig, und die Sicherheit steht im Mittelpunkt des Unternehmensethos der Firma Bridgestone“, fügte er hinzu. Im weltweiten Straßenverkehr würden tagtäglich mindestens 3.000 Menschen getötet, und 500 davon seien Kinder. „Junge talentierte Designer zu ermutigen, mit ihren Ideen die Autos von morgen sicherer zu machen, ist eine weitere Möglichkeit für uns, einen Beitrag zur Reduzierung dieser hohen Zahl an Unfallopfern zu leisten“, erklärte Schieben die Motivation des Unternehmens für das Sponsoringengagement rund um die Interior-Motives-Auszeichnung in der Kategorie „Best Safety Innovation”.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.