Gummi Grassau fährt weiter auf Sieg beim Uniroyal Fun Cup

Am vergangenen Wochenende fand das vorletzte Uniroyal-Fun-Cup-Rennen der laufenden Saison am Nürburgring statt. Trotz eines Vergaserwechsels im Training und einer „Stop-and-Go“-Strafe zu Beginn des Rennens konnte das Team Gummi Grassau Racing mit Konztanz und Schnelligkeit überzeugen. Der Grund für die Strafe war ein zu später erster Fahrerwechsel, also ein taktischer Fehler, schreibt das Unternehmen, den die Fahrer aber mit schnellen Rundenzeiten wieder wettmachen konnten. Mit 17 Sekunden Vorsprung fuhr das Gummi-Grassau-Racing-Team den Sieg ein. Jetzt entscheidet das letzte Rennen am 27. Oktober am Sachsenring über die deutsche Meisterschaft.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.