Auf der IAA verlost Conti Tickets für EURO-2008-Gruppenspiele

Während der internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt verlost die Continental AG – offizieller Sponsor der im kommenden Jahr stattfindenden Fußballeuropameisterschaft – täglich je zweimal zwei Eintrittskarten für ein Gruppenphasenspiel bei der EURO 2008 auf ihrem Messestand. Teilnehmen können alle Messebesucher. Die Gewinner, die persönlich anwesend sein müssen, werden an jedem Messetag um zwölf und um 16 Uhr gezogen. Die Verlosungen finden nicht nur an den offiziellen Messetagen vom 13. bis zum 23. September 2007 statt, sondern auch schon an den Pressetagen bzw. dem Fachbesuchertag am 11. und 12. September.

Nachmittags werden täglich wechselnde Fußballexperten zu einer Talkrunde am Conti-Stand erwartet, am 15. und 16. September darüber hinaus auch die offiziellen Maskottchen Trix und Flix. „Ein großer Teil der Messebesucher interessiert sich neben den neuen Fahrzeugen und Zubehörteilen schon heute für das Sportereignis des Jahres 2008: die UEFA EURO 2008. Dem begegnen wir mit zwei täglichen Verlosungen von jeweils zwei Tickets für ein Gruppenphasenspiel und zwei weiteren Preisen“, so Conti-Pressesprecher Alexander Lührs. Er geht davon aus, dass es analog zu dem großen Interesse für Tickets zur Fußballweltmeisterschaft 2006, die nur über die offizielle FIFA-Internetseite erworben werden konnten, auch eine hohe Nachfrage nach Eintrittskarten für die EM-Spiele geben wird.

Neben dem Hauptgewinn – ausgegeben wird ein Gutschein für zwei Tickets, die Übergabe der Eintrittskarten erfolgt dann erst am Vortag oder am Tag des jeweiligen Spiels gegen Vorlage des Gutscheins und des Personalausweises – werden bei jeder Ziehung noch zwei weitere Preise unter den Teilnehmern verlost: zwei faltbare Fußballtore mit Tragetasche als zweiter Gewinn sowie ein Lederfußball als dritter Preis. Diese Preise werden im Gegensatz zu den Eintrittkarten für die Fußballbegegnungen direkt am Messestand übergeben an die Gewinner übergeben.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.