Fusion zur GS Wittich

Die Werkstätten brauchen einen kompetenten Lieferanten, der sie in allen Geschäftsfeldern – von der Teileversorgung bis zur technischen Ausrüstung – kompetent begleitet. Um diesen Anforderungen heute und auch in Zukunft gerecht zu werden, wurde die Wittich Werkstatt Ausrüstung und die GS Werkstatteinrichtungen zur GS Wittich verschmolzen. Die Kunden können somit von der Werkstattplanung in 3D über die Fahrzeugdiagnose auch für Motorräder von Gutmann bis hin zur Montage und Service auf die GS Wittich zurückgreifen.

Weiterhin ist natürlich die Wittich GmbH (Bielefeld) als einer der führenden Autoteile-Großhändler in der Region mit Außendienst- und Logistiknetz mit von der Partie. Die zukünftige Strategie für beide Unternehmen ist somit auf nachhaltiges Wachstum ausgerichtet. Die GS Werkstatteinrichtungen (Gütersloh) bekommt ein fast 20-köpfiges Außendienstteam zur Seite gestellt und kann ihr Leistungsportfolio um die Projektplanung erweitern. Das Unternehmen verfügt somit über vier Werkstattausrüstungsspezialisten im Verkauf sowie eigene Servicemitarbeiter.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.