RDKS-Pflicht ist da – EnTire Solutions sieht Vorteile

Ab dem 1. September tritt in den Vereinigten Staaten die Pflicht für die Ausrüstung neuer Fahrzeuge mit Reifendruckkontrollsystemen (RDKS) in Kraft. Die Vorschrift „Federal Motor Vehicle Safety Standard (FMVSS) 138“ regelt die entsprechenden Mindestanforderungen, die bereits seit April 2005 schrittweise am Markt eingeführt wurden. EnTire Solutions – ein Jointventure aus TRW Automotive und Michelin – nimmt dies zum Anlass, noch einmal die Bedeutung entsprechender Systeme hervorzuheben.

Endverbraucher könnten durch die Ausrüstung neuer Automobile mit Reifendruckkontrollsystemen nicht nur sicherer fahren, sondern der Kraftstoffverbrauch durch einen Minderdruck werde durch frühzeitige Warnungen an den Autofahrer ebenfalls gesenkt. Außerdem verlängere sich die Laufleistung eines optimal mit Luft befüllten Reifens betächtlich. Das US-amerikanische Transportministerium (Department of Transportation – DOT) habe im Rahmen einer Studie nachgewiesen, dass 27 Prozent der auf amerikanischen Straßen fahrenden Pkw und sogar 33 Prozent der SUV mit wenigstens einem Reifen mit zu geringem Luftdruck unterwegs sind. EnTire Solutions, LLC beliefert Erstausrüster in Nordamerika, Europa und Asien mit direkt messenden Reifendruckkontrollsystemen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.