F1-Mischbereifung nicht erlaubt

In der Formel 1 ist es nicht erlaubt, vorne und hinten unterschiedlich harte Gummimischungen zu montieren. Aufregung herrschte am Freitag beim freien Training zum Türkei-Grand Prix, als Williams-Pilot Nico Rosberg mit zwei Reifen auf der Teststrecke war, die durch eine weiße Kennzeichnung als weicher zu erkennen waren, während die anderen beiden Reifen nicht markiert waren. Nach einer Untersuchung der Reifen stellte sich jedoch heraus, dass es sich durchaus um einen kompletten Reifensatz gehandelt hatte, allerdings waren zwei der vier Reifen von Bridgestone versehentlich nicht mit dem umlaufenden weißen Band gekennzeichnet worden.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.