Weniger Steuernachlässe in China lasten auf Unternehmen

Die Verringerung von Steuernachlässen auf Reifenexporte könnte chinesischen Herstellern und Händlern Millionen kosten. Die chinesische Regierung hatte zum 1. Juli die entsprechenden Steuernachlässe von 13 auf noch 5 Prozent verringert, was die Preise exportierter und in China gefertigter Reifen verteuert. In einer Veröffentlichung der Qingdao Rubber (Group) Co. Ltd. (Marke Yellow Sea) heißt es etwa, der Wegfall der Steuernachlässe werde das Unternehmen etwa 10 Millionen RMB, also rund eine Million Euro jährlich kosten. Auch Giti Tire aus China wird in einem Beitrag aus China Daily zitiert, dass man die Auswirkungen der politischen Entscheidung durchaus merke. China hatte nicht nur die Nachlässe auf Reifen reduziert, sondern gleichzeitig auf 2.800 verschiedene Artikel. Die betreffenden Artikel machten etwa 37 Prozent aller Exporte aus China aus.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.