VATZ will „sicheren Tuningkauf“

Die Anbahnung des Kaufs von Automobilen über das Internet ist schnell, einfach und unkompliziert. Gerade in der Zielgruppe der tuningbegeisterten jungen Leute im Alter von 18 bis 25 nutzen viele die Online-Teilemärkte, um sich über das Angebot zu informieren und Kontakt zum Verkäufer auszunehmen. Wer sich an gewisse Spielregeln hält, der kann sicher sein, vernünftige Teile im Internet zu erwerben. Vorsicht allerdings vor „Neppern, Schleppern und Bauernfängern“, warnt der VATZ.

Leider sei es auch im Internet wie im richtigen Leben, schreibt der Verband: Wo sich viele Menschen treffen, gibt es auch einige, die gaunerische Absichten haben. Zwar hat sich der Kauf von Tuningteilen via Internet längst etabliert, doch es gibt auch immer wieder Probleme. Fernabsatzgesetz, TÜV-Gutachten, Produkthaftungsgesetz und andere zum Schutz des Verbrauchers existierende Regelungen werden von manchen Unternehmen nicht beachtet.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.