„BIBCoach“ der Fraunhofer ESK im Michelin-Test

Freitag, 25. Mai 2007 | 0 Kommentare
 
Unterstützt werden alle Mobilgeräte – vom älteren Handy bis zum Highend-Gerät
Unterstützt werden alle Mobilgeräte – vom älteren Handy bis zum Highend-Gerät

Das Michelin-Center für Training und Information (MCTI) will in einem zweimonatigen Feldversuch den so genannten „eCoach“ der Fraunhofer-Einrichtung für Systeme der Kommunikationstechnik (ESK) testen. Der „eCoach“ erweitert E-Learning-Systeme um einen elektronischen Trainer, der autonom und dynamisch mit dem Lernenden kommuniziert. Laut der Fraunhofer ESK wird damit eine Personalisierung erreicht, die den persönlichen Trainingserfolg optimiere.

Der speziell für Michelin angepassten Version des „eCoach“-Systems wurde sogar ein eigener Name verliehen, wobei das Bibendum genannte Maskottchen des Reifenherstellers Pate stand. Der nunmehr so bezeichnete „BIBCoach“ nutzt demnach vor allem zwei Features des „eCoach“: das mobile Feedback- und das Belohnungssystem. Denn – so der dahinter stehende Gedankengang – gerade für Reifenfachleute, die eher in der Werkstatt als am Computer arbeiten, sei die Erinnerung an die aktuelle Lektion per Handy hilfreich.

„Wir unterstützen alle Mobilgeräte – vom älteren Handy bis zum Highend-Gerät. Je nach technischer Voraussetzung erhält der Benutzer eine SMS oder MMS vom ‚BIBCoach’“, erklärt Dr. Dong-Hak Kim, Projektleiter bei der Fraunhofer ESK.

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *