Missbraucht Continental den Umweltschutz?

„Wenn Produktionsabläufe und Verbesserungen für die Umwelt nicht transparent und damit öffentlich dargestellt werden, so sollte der Firma Continental Korbach das Zertifikat nach ISO Norm 14001 schnellstmöglich wieder aberkannt werden.“ Diese Forderung erhebt Klaus Koch vom Umweltnetzwerk Hamburg, nachzulesen unter anderem bei der „Hessisch/Niedersächsischen Allgemeine“. Sein Vorwurf: „Conti missbraucht den Umweltschutz.“

Nach Kochs Angaben werbe Conti mit dem Reifenwerk im nordhessischen Korbach seit dem Jahr 1995 damit, dass sie in der Branche die erste Firma war, die eine Umwelterklärung über eine Zertifizierung nach ISO Norm 14001 erstellt habe. Die Teilnahme an der Zertifizierung setze eine ständige Weiterentwicklung eines Managementsystems für den Umweltbereich im Werk voraus, das fortlaufend dokumentiert und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden müsse. Diese Teilnahmebedingungen der EU-Kommission würden aber von Conti nicht eingehalten, kritisierte Koch.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.