„CLIX“-Lernplattform bei Conti am Start

Die Continental AG hat das Learning-Management-System „CLIX“ der IMC AG (Saarbrücken) eingeführt. Unter dem Namen „ContiSmartLearning“ soll es insbesondere der Produkt- und Vertriebsschulung im Segment Lkw-Reifen dienen. Der Startschuss für die neue Lernplattform fiel im Rahmen eines internationalen Workshops im Bereich Marketing und Vertrieb Truck Tires. Das System soll Informationen rund um die Produkte, die Technik und das Vermarkten von Lkw-Reifen enthalten. „Entwickelt für ein weltweites Trainerteam, ermöglicht es den Austausch von Wissen und Erfahrungen und vermittelt der Verkaufsmannschaft der Continental AG Fachwissen und Argumente für den erfolgreichen Vertrieb der Produkte“, heißt es vonseiten des Saarbrücker Unternehmens. Das Lernportal ist demnach in acht Sprachen verfügbar und sei maßgeschneidert auf die Anforderungen anpasst worden, die von Kundenseite gestellt wurden. Man habe die Onlineplattform auf den schnellen, umfassenden und zugleich unterhaltsamen Lernerfolg der Mitarbeiter ausgerichtet, wobei das Wissen über Lkw-Reifen in zehn unterschiedliche Feldern – angefangen beim Transportmarkt über das Wettbewerbsumfeld, Produkte und Dienstleistungen der Continental AG bis hin zu technische Daten von Lastkraftwagen und Marketingthemen – vermittelt werde.

„Dieses Tool ist eine wichtige Investition in unsere Mitarbeiter. Es gibt ihnen die Möglichkeit ständig auf dem Laufenden zu bleiben und somit immer ein wertvoller Gesprächspartner für unsere Kunden zu sein. Die virtuellen Lehrgänge ermöglichen es darüber hinaus, Ort und Zeitpunkt des Lernens selbst zu bestimmen“, gibt sich Herbert Mensching, Direktor Marketing und Vertrieb Lkw-Reifen, von „ContiSmartLearning“ überzeugt. „Die Vorstellung des E-Learning-Portals markiert für die Continental AG einen Meilenstein auf dem Weg, unsere Kunden durch hohe Kompetenz auf dem Transportmarktplatz zu überzeugen“, ergänzt Dr. Michael Korpiun, Leiter Marketing bei Continental Truck Tyres Europe. „Das Schulungsmedium wird dafür sorgen, dass wir unsere Kunden mit einer einheitlichen Stimme ansprechen werden“, ist er sich sicher.

Der Reifenhersteller hat das Projekt in Zusammenarbeit mit der Agentur ICONnewmedia (Braunschweig) realisiert. Während des Projektes war ICONnewmedia demzufolge verantwortlich für Auswahl, Anpassung am Corporate Design der Continental AG und Inbetriebnahme der E-Learning-Plattform, die Konzeption und Planung der Lernprozesse, die Erstellung und Integration der Lerninhalte in acht Sprachen sowie den laufenden Betrieb und die redaktionelle Administration von „ContiSmartLearning“. Darüber hinaus habe ICONnewmedia – nach einer Einweisung in das System durch die IMC AG – die Schulung der Continental-Mitarbeiter übernommen und das Unternehmen bei der weltweiten Einführung des E-Learning-Portals unterstützt. Die IMC AG lieferte eigenen Angaben zufolge die Software, nahm das Customizing und die Parametrisierung der Lernprozesse in der Lernplattform vor und fungiert als so genannter „Software-as-a-Service“-Partner der Continental AG für die Lernplattform. „Mit der Continental AG haben wir einen weiteren sehr renommierten Kunden von unseren ‚CLIX’-ASP-Lösungen überzeugen können. Außerdem ist mit Continental ein weiterer Kunde aus der Liste der DAX30-Unternehmen dazugekommen. Unsere 17 DAX30-Kunden belegen, dass die IMC im deutschsprachigen Learning-Management-Markt heute die unangefochtene Spitzenposition einnimmt“, sagt Dr. Wolfgang Kraemer, Vorstandssprecher der IMC AG.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.