Sibur kauft eigenes Aktienpaket zurück

Während einer außerplanmäßigen Hauptversammlung der russischen Sibur-Holding haben die Aktionäre dem Rückkauf von 50,66 Prozent eigener Aktien zugestimmt, die bisher von der staatlich kontrollierten Gazprom gehalten werden. Das Aktienpaket werde die Sibur-Holding 2,993 Milliarden Rubel kosten (86 Mio. Euro). Zur Sibur-Holding gehört auch der Reifenhersteller Sibur-Russian Tyres.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.