Titan macht Umsatzsprung

Titan International, Hersteller von AS- und Baumaschinen-Reifen und -Rädern, hat im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres einen Umsatzsprung um 52 Prozent auf 156,1 Millionen US-Dollar gemacht. Der enorme Umsatzzuwachs ist im Wesentlichen auf den Kauf des Agrarreifenwerkes von Goodyear in Freeport im Dezember 2005 und des EM-Reifenwerkes von Continental in Bryan zum 31.7.2006 zurückzuführen. Titan-Chairman und -CEO Maurice Taylor hat angekündigt, in der Fabrik von Freeport künftig auch einige diagonale OTR-Reifen herstellen zu wollen, für deren Fertigung die Kapazitäten in Bryan nicht ausreichend seien. Der Gewinn (net income) im Quartal wird mit 488.000 US-Dollar beziffert, nach 1,182 Mio. im Vorjahreszeitraum. 57 Prozent des Quartalsumsatzes entfielen auf das Landwirtschafts-, 36 Prozent auf das Baumaschinensegment.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.