Super-Show mit Supermoto auf Bridgestone-Reifen

Auf Asphalt-, Kies- und Offroad-Strecken wird der Meister der Supermoto ermittelt – und der hieß in diesem Jahr bei den „Prestige Open“ Petr Vorliecek, der für das Team DSR Suzuki auf Reifen von Bridgestone fuhr. Der Tscheche, der vor dem letzten Renntag im Rahmen der Intermot in Köln noch auf Platz 2 der Meisterschaft stand, behielt in den Rennen die Nerven und wurde im ersten Lauf Zweiter. Ein sechster Platz in Lauf Zwei reichte ihm anschließend, um den Titel in der Königklasse der Supermoto-DM, der „Prestige Open“, zu sichern. Auch in der Nachwuchs-Liga, in der Klasse Cup Open und Cup 450, waren das DSR-Suzuki Team und Bridgestone erfolgreich, Nachwuchs-Talent Daniel Fuhrbach holte sich hier jeweils den Vizemeistertitel.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.