Marangoni stellt Ringtread-Qualität in Schottland unter Beweis

Gemeinsam mit dem schottischen Runderneuerer Alba Tyres habe Marangoni Tread gezeigt, dass es möglich sei, runderneuerte Reifen auch in Situationen einzusetzen, die extreme Belastungen mit sich bringen. Einerseits zeige sich dies daran, dass die Malcolm Group, Großbritanniens größter Nutzmaschinen-Fuhrpark, seit nicht weniger als 24 Jahren die Ringtread-Technologie einsetzt. Andererseits erhalte man somit das Zeugnis eines Kunden, der mit den Leistungen der runderneuerten Reifen aus Italien mehr als zufrieden sei, heißt es in einer Veröffentlichung des Unternehmens.

Ringtread, also die Runderneuerungstechnologie mit vorgefertigten Laufflächenringen, müsse sich dabei auch an einem äußerst schwierigen Markt durchsetzt, an dem der runderneuerte Reifen dem Neureifen in nichts nachstehen dürfe, heißt es weiter. Malcolm Construction Services, ein Unternehmen der Malcolm Group, gelte als einer der wichtigsten Dienstleister für Engineering- und Tiefbauarbeiten Zentralschottlands. Die Malcolm Group hat sich seit der Firmengründung in den 1940er Jahren zu einem führenden Konzern am Markt entwickelt und hat heute 1.200 Mitarbeiter sowie einen beträchtlichen Fuhrpark: 1.000 Sattelzüge, 800 Zugmaschinen und 350 Nutzfahrzeuge gehören dazu.

Perfekte Bodenhaftung und extreme Stoß- und Durchschlagbeständigkeit seien angesichts der Bedingungen, in denen die Fahrzeuge der Malcolm Group betrieben werden, unabdingbare Merkmale für die eingesetzten Reifen. Die Reifen der häufig mit voller Last in Gruben und auf Baustellen operierenden Fahrzeuge seien der Beweis dafür, dass sie selbst aggressivsten Böden standhalten, auch dort, wo das Risiko des Platzens, des Abriebs und Anstoßens sehr hoch sei. Das vom örtlichen Händler empfohlene Profil heißt „Waste Haul“: ein Spezialprofil für Antriebsachsen mit sehr tiefen, strukturierten Stollen, die starke Traktion sowie Stoß- und Durchschlagbeständigkeit gewährleisten und zugleich eine gute Kilometerleistung bieten sollen. Die offenen Schultern sorgten für eine optimale Ableitung von Schlamm, Schnee und Steinen. Absolute Sicherheit und hohe Kilometerleistung seien die Hauptmerkmale, die die Malcolm Group von der Bereifung ihrer Fahrzeuge verlangt, heißt es weiter in der Veröffentlichung.

Und genau das soll das Rintread-System garantieren: absolute Zuverlässigkeit, geringere Abnutzung der Lauffläche auch auf abriebintensivsten Böden, bessere Haftung auch unter ungünstigsten Straßenverhältnissen, besseres Gleiten auf Asphalt und damit niedrigerer Kraftstoffverbrauch. Das Geheimnis liege in dem exklusiven Runderneuerungssystem mit Laufflächen, die nahtlos und in Ringform vorgefertigt werden, sowie in der zum Einsatz kommenden Runderneuerungstechnologie. So entstehe ein Reifen, der von keinem anderen runderneuerten Produkt erreicht werde, so Marangoni, und der in Zuverlässigkeit und Leistung nur mit Neureifen vergleichbar sei. Deshalb würden heute weltweit Jahr für Jahr mehr als eine Million Reifen mit dem Ringtread-System runderneuert. Ringtread ist heute bei einem Netz aus Runderneuerern in ganz Europa erhältlich: das Netz der Ringtread-Runderneuerer zählt mehr als 100 spezialisierte Betriebe, die dank technischer Kompetenz und kommerzieller Glaubwürdigkeit in ihren jeweiligen, geographischen Gebieten eine führende Position einnehmen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.