Bridgestone beim MotoGP-Rennen in Qatar auf dem Podium

Nachdem Ducati-Pilot Loris Capirossi mit seinem Sieg beim Großen Preis von Spanien für einen perfekten Saisonauftakt des japanischen Reifenherstellers Bridgestone sorgte, setzte er beim großen Preis von Qatar seine Erfolgsserie fort und errang einen hart erfochtenen dritten Podiumsplatz. Teamkollege Sete Gibernau wurde Vierter. Die Platzierungen der Ducati-Fahrer zeigen, in welchem Maß Bridgestone die Entwicklung der Reifen für die Moto GP im vergangenen Winter vorangetrieben hat. Der 5,38 km lange Kurs von Losail zeige dies besonders deutlich: Im vergangenen Jahr war das beste Ergebnis in Qatar Carlos Checa sechster Platz 31,4 Sekunden hinter dem Gewinner. Jetzt hat Capirossi nur 1,4 Sekunden Rückstand auf den Sieger, was die enorme Entwicklungsleistung eindrucksvoll unterstreicht, so der Hersteller.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.