Bridgestone Qualitread: 1. Preis geht an Spedition Reeb

Die Spedition Reeb aus Saarbrücken-Scheidt ging als glücklicher Gewinner des bundesweit durchgeführten „Qualitread Gewinnspiels“ hervor. Ende Januar 2006 wurde ein kompletter Satz Bridgestone-Reifen für Sattelzug und Auflieger von Bridgestone Deutschland und dem betreuenden Reifenfachhändler Lindinger aus St. Ingbert an Geschäftsführer Peter Reeb übergeben.

Vorausgegangen war im Herbst 2005 ein bundesweites Gewinnspiel von Bridgestone, in dem etwa 1.000 Endverbraucher ein Mailing erhielten. Alle Teilnehmer, die drei Fragen zum Thema Runderneuerung/Qualitread richtig beantwortet an Bridgestone faxten, nahmen an dem Gewinnspiel teil. Bridgestone wollte mit dieser Aktion das Interesse auf seine Qualitread-Produkte und -Aktivitäten lenken, die immer mehr von Spediteuren nachgefragt werden. Im Fokus des Interesses stehen bei Spediteuren vor allem die Profile R168 sowie M729 EVO. Mit einem Rücklauf von etwa fünf Prozent ist Bridgestone Deutschland sehr zufrieden, spiegelt dies doch das steigende Interesse an den Laufstreifen vieler Speditionen wider.

Peter Reeb, Geschäftsführer der Walter Reeb GmbH Ferntransporte, erhielt die zwölf Reifen von Ulrich Ernst (Geschäftsführer Reifen Lindinger in St. Ingbert), Jörg Frank (Verkaufsleiter Runderneuerung/Qualitread bei der Bridgestone Deutschland GmbH) und Eric Scholler (Bridgestone Lkw West). Alle 28 Einheiten der Spedition Reeb – 14 Zugmaschinen sowie 14 Auflieger – fahren im europäischen Fernverkehr auf allen Achsen Bridgestone-Bereifung. Hauptsächlich wird Palettenware in Westeuropa gefahren. „Die Qualität, Zuverlässigkeit und Laufleistung der Bridgestone-Bereifung lässt“, so Peter Reeb, „keine Alternative zu.“ Bisher hat die Spedition Reeb auf Neureifen aus dem Hause Bridgestone vertraut, nun wird auf einem Truck die Qualität der Runderneuerten von Bridgestone eingehend getestet. Alle Fahrzeuge der traditionsreichen Saarbrücker Spedition, die in 2. Generation von Peter Reeb geführt wird, werden rund um das Thema Reifen seit vielen Jahren von den Reifen-Experten aus dem Hause Lindinger betreut.

Peter Reeb freute sich über den Gewinn dieser Reifen, weiß er doch um die Qualität dieser Produkte und um ihren Wert. Und vielleicht werden die Karkassen dieser Reifen später mit neuen Laufstreifen versehen und an Fahrzeugen der Spedition Reeb verbaut. Mit der im Nachbarort gelegenen Firma Reifen Lindinger verfügt Reeb über einen ausgewiesenen Spezialisten, der selbst Runderneuerungen in dem eigenen Runderneuerungswerk zeitnah und u.a. mit Bridgestone-Laufstreifen durchführt.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.