Trefilarbed investiert in Ungarn

Das Budapest Business Journal berichtet, dass Trefilarbed – ein in Österreich beheimateter und zur Arcelor-Gruppe gehörender Anbieter von Stahldrähten unter anderem für die Reifenfertigung – bis 2008 rund 20 Millionen Euro in die Verdoppelung seiner Produktionskapazitäten in dem ungarischen Werk Szentgotthárd investieren will. Die Stahldrahtproduktion soll dort demzufolge auf bis zu 20.000 Tonnen pro Jahr hochgefahren werden, um damit die durch die in dem Land projektierten neuen Reifenwerke der Hersteller Hankook und Bridgestone erwarteten Nachfragesteigerungen befriedigen zu können.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.