Yokohama WTCC-Start-Event 2006 im schweizerischen Payerne

Spiel, Sport, Spaß und Prominente, das war der Yokohama WTCC-Start-Event 2006 am vergangenen Freitag auf der Kartbahn in Payerne. 18 hochkarätige Teams – allen voran das WTCC-Team von Chevrolet mit den Werkspiloten Alain Menu, Robert Huff und Nicola Larini (ehemals Formel 1) – stellten sich der Herausforderung eines 3-Stunden-Rennens auf der längsten Kartbahn der Schweiz. Die erfahrenen WTCC-Piloten waren wie erwartet die Schnellsten im Feld. Mit einer strategischen Glanzleistung gewann jedoch das Presseteam um den Rennfahrer und Journalist Fredy Barth die Gesamtwertung und reist somit in dieser Saison an ein Rennen der WTCC.

Yokohama rüstet in dieser Saison mit den Advan-Sportreifen neu und exklusiv die Fahrzeuge der WTCC (Tourenwagen Weltmeisterschaft) aus. Zu diesem Anlass hatte die Yokohama Suisse SA die Schweizer Importeure der WTCC-Herstellermarken, ihre Erstausrüster-Partner sowie die Automobilpresse zu einem Kart-Event nach Payerne eingeladen – und fast alle sind gekommen. So kämpften die Mitarbeiter von BMW, Chevrolet, Honda, Seat und Lada (alle WTCC) sowie die Teams von Mercedes-Benz, Aston Martin, Mini, Mitsubishi und Suzuki um die Podiumsplätze.

„Mit den Yokohama WTCC-Events wollen wir unseren neuen und den bestehenden Reifenpartnern die Marke Advan näher bringen, aber auch den Austausch zwischen den Mitarbeitern der Importeure und unserem Team pflegen. Der Erfolg dieser Veranstaltung zeigt, dass die Autobranche eine große Familie ist, in der alle motorsportbegeistert sind. Egal ob sie WTCC-Piloten oder Mitarbeiter der Importeure sind“, sagt Chris Schenk, Marketingleiter der japanischen Reifenmarke und Organisator des Abends. Die rund hundert Piloten waren vom ersten Yokohama WTCC-Event ausnahmslos begeistert, was Yokohama dazu bewegt, weitere Veranstaltungen in diesem Rahmen durchzuführen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.