Indischer Hersteller verzeichnet Gewinnsprung

JK Industries Ltd. hat im Quartal bis zum 31. Dezember seinen Umsatz um 29,2 Prozent auf 122,1 Millionen Euro gesteigert. Im selben Zeitraum konnte der Reifenhersteller seinen operativen Gewinn von 3,3 auf jetzt 7,2 Millionen Euro mehr als verdoppeln (+117,2 %). Der Gewinn nach Steuern lag für die letzten drei Monate des vergangenen Kalenderjahres bei über 460.000 Euro, während man ein Jahr zuvor noch einen Nettoverlust von 1,7 Millionen Euro hinnehmen musste. Wie Vice Chairman und Geschäftsführer Raghupati Singhania gegenüber indischen Medien betont, seien „aggressiver Kostenabbau, Erneuerung der Produkte und Verbesserung des Produktmixes“ für die gute Performance des Reifenherstellers trotz steigender Kosten verantwortlich. „Ich bin erfreut, dass JK Industries den Wachstumsplan einhält und die gesetzten Ziele erreichen wird, nachdem die Expansionspläne umgesetzt sind.“ JK Industries stellt die beiden Reifenmarken JKTyre und Vikrant her und verfügt mit den vier Reifenfabriken in Indien über eine jährliche Produktionskapazität von 7,2 Millionen Einheiten.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.